Archiv für die Kategorie: Spielberichte

Fly, Baumi, fly …

Mir zittern noch immer die Hände vor grenzenloser Erregung, wenn ich an die schier fantastische Leistung unseres Tormannes am vergangenen Spieltag denke. Es ist an der Zeit diesem Wunderwerk an vollendeter Eleganz und kompromissloser Körperbeherrschung ein paar ehrfürchtige Zeilen zu widmen.

Und wieder werden meine Augen ganz feucht, bei dem Gedanken an die ein oder andere Glanzparade, Körpertäuschung oder auch Fußabwehr. Als würde eine Elfe ein Gänseblümchen küssen, so unschuldig und rein und dennoch gelassen und souverän bewegt er sich auf der Torlinie. Er hat es gar nicht nötig die Angreifer durch sein graziles Auftreten zu betören und diese so von ihren Angriffsbemühungen abzubringen. Nein, das wäre für einen Torhüter seines „Formates“ einfach zu billig. Das Pfund (oder Kilo, oder der Zentner, oder …) mit dem er wuchern kann, das nennt sich D-y-n-a-m-i-k (!). Und ja, wer jetzt auch an Dynamit denkt, liegt hier nicht ganz falsch. Kommt ein Ball, mit der Absicht sich ins Netz zu setzen, auf sein Tor geflattert, so kann man die pure Urgewalt bewundern, die sich aus dem Korsett der Schulmedizin und der anatomischen Möglichkeiten des menschlichen Körpers berfreit. Abheben, zupacken, landen, sichern! Eine Maschine, er ist eine Maschine … Sprachlos und voller Ehrfurcht sinken Verteidiger und Angreifer auf die Knie und senken respektvoll den Kopf. So huldigt man der Verkörperung von Dynamik und Körperbeherrschung. Danke, Baumi.

Ach ja, es gab ja noch die andere Seite. Die dunkle Seite. Das Mysterium. Das Ding, von dem immer alle sagen, dass es nicht existiert. Der Torwart, der im Vergleich zu dem zuvor Beschriebenen das genaue Gegenteil darstellt. Die Antithese. Auf der einen Seite Reinhold Messner, auf der anderen der Yeti. Auf der einen Seite Paul Bocuse, auf der anderen Uschis Imbissbude. Auf der einen Seite Appetit, auf der anderen purer Hunger. Genau dieser Hunger veranlasste den Torhüter der dunklen Seite dazu, die gehobene Fußballschule gleich ganz zu ignorieren und dem Angreifer lieber direkt ins Bein zu beissen. Konsequenzen? Nun, wir wissen ja alle, was passiert, wenn dieser jemand mit rohem Fleisch gefüttert wird und hielten uns dann doch lieber mit offener Kritik zurück.

Auszug aus dem Protokoll:
Kurz vor Spielbeginn … mahnende Worte an die Spieler.

L: Und denkt dran, wir wollen alle heile vom Platz kommen. Also, spielt vorsichtig. Nicht grätschen oder treten.
L: Bernd?
B: Was? Ich habe gerade nicht zugehört.

In diesem Sinne: Bis Mittwoch, denne. ;)

 

3 Kommentare

Kategorie. Bolzernews, Spielberichte / Tags.

Erfrischung!

Ach, wat schön!

Ach, wat schön!

2 Kommentare

Kategorie. Bolzernews, Spielberichte / Tags.

Es gibt kein Bier auf Hawaii

Ach, war ja China. ‘tschuldigung! Ich sag nur: Kohlensäure! Schön war es trotzdem.

1 Kommentar

Kategorie. Bolzernews, Spielberichte / Tags.

23. Woche – Obacht, Ehec ist überall!

Sehr geehrte Herren Mittwochsbolzer,

ich bitte Sie mein Fehlen am Mittwoch, den 8. Juni zu entschuldigen. Leider war es mir unmöglich an besagtem Tag zum gemeinschaftlichen Balltreten zu erscheinen.

Aus aktuellem Anlass überkam mich die spontane Angst, bei gewohnt aggressiver Spielweise meiner- und Ihrerseits, zu viel Gras fressen zu müssen. Da die Herkunft und Verbreitung des medial überpräsenten Erregers Ehec nach wie vor nicht geklärt ist, empfand ich es als zu großes Risiko mich dem, durch die ein oder andere „freundliche“ Spielaktion, entstehenden Zwang zum Spontanvegetarismus (Gras!!!) auszusetzen. Ich blicke zuversichtlich in die Zukunft und werde tagesaktuell entscheiden, wann ich wieder in den laufenden Spielbetrieb einsteige.

Mit der Bitte um Verständnis
Ihr Teamkollege

22. Woche – Der Vatertag vor dem Vatertag, an einem Mittwoch, vor einem Donnerstag

Das Spiel

Abschlag Heumi, Annahme Heumi, Pass auf Heumi, Übersteiger, Doppelpass mit Heumi, Flanke auf Heumi, Torschuß von Heumi, Tooooor, diverse Siegerposen in ungeordneter Reihenfolge von Heumi, Anstoß Heumi … zurück zum Anfang.

Variationen: Querpass, Rückpass, Steilvorlage, Hackentrick, Kopfball, Volley, Vollspann, usw.

Die übrigen Spieler beider Teams beschäftigten sich ab der ersten Minute mit lockerem Auslaufen und schonten ihre Kräfte für die Hallensaison. Diese sollte in diesem Jahr ungewöhnlich früh beginnen. Dazu dann später mehr.

Fortsetzung folgt!

Seite 1 von 512345